Weihnachtsmarkt

weihnachtsmarkt1Idyllischer Weihnachtsmarkt!

Jedes Jahr am zweiten Adventssonntag trifft sich (fast) ganz Greffen rund um Kirche und Bürgerhaus, denn dann ist Weihnachtsmarkt-Zeit.

Das bewährte Rezept des Bürgervereins seit 1993 ist einfach: Man nehme einen idyllischen Kirchplatz, baue einige romantische Holzhütten, füge jede Menge Gebasteltes hinzu, nutze das Bürgerhaus für Aktionen, biete leckere Speisen und Getränke an und garniere das Ganze mit einem abwechslungsreichen Programm – fertig ist ein stimmungsvoller Weihnachtsmarkt.

weihnachtsmarkt2Zum Probieren laden von 14 Uhr an rund 20 Stände ein, die ihre handwerklichen oder selbstgemachten Schätze anbieten. Hunger oder Durst sollte bei der reichen Auswahl an den verschiedensten Köstlichkeiten gar nicht erst aufkommen. Für die Kinder besteht die Möglichkeit, sich vor Weihnachten noch ein paar zusätzliche Euros zu verdienen. Eingebunden in den Kreis der Hütten können sie ihr ausrangiertes Spielzeug, Bücher, Spiele, CDs und diverse andere Schätzchen anbieten.

Am Nachmittag laden Greffener Frauen zum gemütlichen Kaffeetrinken ins Bürgerhaus ein. Am reichhaltigen Buffet finden sich leckere und selbstverständlich selbstgebackene Kuchen-Kreationen. Auch der Jugendtreff im Obergeschoss der Bürgerhauses ist am Weihnachtsmarkt-Sonntag aktiv.

Besinnlich geht es um 15 Uhr in der Greffener Kirche zu, wo ein offenes Singen für alle stattfindet. Gegen 17 Uhr ist es dann soweit. Die Greffener Blaskapelle wird mit weihnachtlichen Klängen den Nikolaus mit seinem Knecht Ruprecht auf den Weg zu den Kindern begleiten. Natürlich bringt der gute Mann für die Kleinen eine Überraschung mit und verteilt sie an die Mädchen und Jungen.

Mit einer Portion Glück ist es möglich, mit einem größeren Geschenk oder mit einem köstlichen Knusperhäuschen nach Hause zu gehen. Kurz vor 18 Uhr wird der Gewinner des Fördervereins der Grundschule Greffen gezogen, der das Knusperhäuschen gewinnt.

Um 18 Uhr findet dann die große Verlosung statt. Zu gewinnen gibt es jedes Jahr interessante Preise, sodass es sich für jeden lohnt, sich mit Losen einzudecken, die auf dem Weihnachtsmarkt angeboten werden.

Nach der Verlosung klingt der gemütliche Tag dann langsam aus. Groß und Klein sind eingeladen, sich von der vorweihnachtlichen Atmosphäre anstecken zu lassen. Natürlich sind gerade die Neubürger, aber auch auswärtige Gäste immer recht herzlich willkommen.

Außerdem ist im Obergeschoss des Bürgerhauses eine interessante Kunstausstellung zu sehen sein.

Der Weihnachtsmarkt in Greffen wäre längst nicht so idyllisch und festlich, wenn eine fleißige Helfergruppe jedes Jahr die selbst gefertigten Hütten auf- und abbauen würde!!! Unter der Federführung von Werner Grothues tritt der Kreis alljährlich zusammen und packt kräftig mit an.

weihnachtsmarkt3Ein dickes Dankeschön an alle Helfer:

Karl-Heinz Kremer, Karl Heitmann, Willi Niemerg, Heinz Schumann, Günter Pohlschmidt, Josef Linnemann, Willi Königschulte, Rudi Scholz, Josef Markus, Heinz Dietz, Günter Danker, Franz Christen, Gregor Budde, Herbert Bökenkotter, Werner Grothues, Peter Rolf, Hans Kasprzok, Dieter Werner, Heinrich Kraßkort.

weihnachtsmarkt4Ein Dank gilt auch der Volkstanzgruppe, die jedes Jahr den Bratwürstchen- und Pommesstand bedient.

Einmal im Jahr lädt der Bürgerverein zur großen Helferparty ein, zu der sowohl die Aktiven des Bürgervereins als auch die Volkstanzgruppe und die Helfergruppe eingeladen werden. In geselliger Runde wird dann ein kleiner Imbiss gereicht und das ein oder andere kühle Blonde genossen.

Fotos von den Weihnachtsmärkten finden Sie hier!